Jan 10

Was ist eigentlich Weißer Tee?

Während Schwarzer Tee und Grüntee den meisten Menschen ein Begriff sind, ist Weißer Tee vielen noch eher unbekannt. Dabei handelt es sich um einen Tee, der aus der gleichen Teepflanze wie Grüner Tee und Schwarzer Tee entsteht, allerdings ist das Rohmaterial eher weißlich, woher der Weiße Tee seinen Namen hat. Verwendet werden für die Herstellung die noch geschlossenen, jungen Blattknospen der Pflanze. Sie sind von einem weißen Flaum umgeben und erhalten durch diesen die für sie charakteristische Farbe.

Neben der Farbe des Ausgangsmaterials spielt auch die Fermentierung für Weißen Tee eine wichtige Rolle. Sie macht den Unterschied zwischen Weißem, Schwarzem und Grünem Tee aus. So wird Weißer Tee in der Regel nur zu zwei Prozent fermentiert. Der Weiße Tee ist übrigens den Chinesen bereits seit dem elften Jahrhundert bekannt. Continue reading

Dez 10

Tee spielt in England eine herausragende Rolle

Tee in verschiedenen SortenAuch in England spielt Tee eine herausragende Rolle, nicht umsonst ist das Land für seine „Tea Time“ bekannt. Dementsprechend lang ist die Geschichte des Tees in England, die zudem sehr eng mit der Geschichte des Landes selbst verbunden ist. Dabei kam der Tee erst im Jahre 1610 durch die Holländer nach Europa und England. Damals brachten die Holländer den Grünen Tee nach Europa – und zwar aus China. Dort war Grüner Tee zu jener Zeit der einzige Tee, den man überhaupt anbaute. Die Holländer bauten eine enge Handelsbeziehung mit China auf und so behielten sie über fünf Jahrzehnte hinweg das Monopol bei der Versorgung ganz Europas mit Tee.

Tee im englischen Handel seit 1657

Erstmals über den Handel verkauft wurde Tee in England 1657. Damals war das Coffeehouse „Garraway’s“ der erste Anbieter des aromatischen Heißgetränks. Es dauerte jedoch noch einmal fünf Jahre, bevor der Tee dann schließlich an den englischen Königshof kam. Continue reading

Dez 08

Tee in Japan – Ein Getränk mit langer Geschichte

In Japan verehrt man Tee sehr stark und das zeigt sich auch in diversen Sprichwörtern, etwa in der Aussage „Er hat Tee in sich“. Das besagt, dass ein Mensch künstlerisch besonders begabt ist oder sehr kreativ und schöngeistig ist. Auch die Lebenskunst, die Reinheit und Gelassenheit eines Menschen sowie die Einsicht in bestimmte Dinge werden mit diesem Sprichwort geehrt.

Tee in Japan seit 801 bekannt

Tee trinken im GartenDer erste Tee kam allerdings erst recht spät nach Japan. Man schrieb bereits das Jahr 801 n. Chr. Aus China hat man den Tee damals nach Japan geschmuggelt. Die Schmuggler waren die Mönche Saicho und Kukai. Sie haben die Teesamen nach Japan gebracht und damit den Grundstein für die bis heute anhaltende Erfolgsgeschichte des Tees gelegt. Continue reading